Katholisches Familienzentrum RE Herz-Jesu
Katholisches Familienzentrum RE Herz-Jesu

7.21. Bildungsdokumentation, Beobachtungen, Portfolio

Der Begriff Bildungsdokumentation bezeichnet prozessorientierte Formen der Dokumentation. Darunter fallen verschiedene Formen der Beobachtung. Diese bilden die Grundlage für die Erstellung eines Portfolios und dienen den jährlichen Entwicklungsgesprächen sowie dem Bildungsbericht zum Abschluss der Kita Zeit.

 

Der Entwicklungsprozess des Kindes ist ganzheitlich wahrzunehmen, zu stärken, zu fördern und zu dokumentieren. Dieses geschieht fortlaufend von der Aufnahme in die Tageseinrichtung bis zum Ende der Kindergartenzeit.

Beobachtungen stellen einen wechselseitigen Prozess zwischen Erzieher*in und der Kindersituation dar, mit offenem Ende, denn sie führen immer wieder zu neuen pädagogisch bedeutsamen Fragestellungen. Rein objektive Wahrnehmung kann es nicht geben: Nicht Objektivität und Neutralität, sondern ein bewusster Umgang mit Stärken, Schwächen und eigenen Reaktionen sind Merkmale unserer Professionalität.

 

Festgelegte Beobachtungstechniken in unserer Kita sind:

  • GaBiP (Ganzheitliches Bildungsdokumentations Programm)
  • BaSiK (Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen)
  • Soziogramme
  • Eckenbeobachtungen

Weiter Dokumentationstechniken:

  • Reflexion von Angeboten und Projekten
  • Portfolio Arbeit
  • Wanddokumentation
  • Fotodokumentation mit begleitendem Text
  • Projektdokumentation
  • Ausstellungen mit Werken der Kinder
  • Lerngeschichten
  • Einschätzung des Entwicklungsstandes zur Weitergabe an die Grundschule
  • Beobachtungsbogen für Erzieher*innen zur Vorlage bei den Vorsorgeuntersuchungen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Familienzentrum RE Herz - Jesu