Katholisches Familienzentrum RE Herz-Jesu
Katholisches Familienzentrum RE Herz-Jesu

Wir als katholisches Familienzentrum Recklinghausen sind mit vielen verschiedenen Institutionen vernetzt. Im Bedarfsfall unterstützen wir die Eltern dabei, Kontakt zu den entsprechenden Institutionen herzustellen.

Mit einigen Institutionen arbeiten wir eng zusammen und stehen mit ihnen im regelmäßigen Austausch.

Grundschulen im Einzugsgebiet

Durch den Arbeitskreis „Kita – Grundschule“ der Stadt Recklinghausen sind die jeweiligen Grundschulen und Kindertageseinrichtungen in den Ortsteilen vernetzt. Regelmäßige Austauschtreffen dienen dem Übergang von der Kita zur Grundschule. In diesem Arbeitskreis ist der Entwicklungsbogen „Einschätzung des Entwicklungsstandes zur Weitergabe an die Grundschule“ entwickelt worden. Dieser wird im Anmeldegespräch durch die Eltern an die Schule weitergeleitet. Ein gemeinsamer Elternabend zum „Übergang Kita – Grundschule“ findet jährlich statt.

Um den Kindern den Übergang zu erleichtern, findet ein einmaliger Hospitationsbesuch im Unterricht statt. Die Kinder haben so die Möglichkeit, den zukünftigen Schulweg, den Schulhof und einige Lehrer*innen im Vorhinein kennenzulernen. Dies vermittelt ihnen ein Gefühl von Vertrautheit und Sicherheit.

Förderschule

Wird bei einem Kind ein AOSF Verfahren eingeleitet, arbeiten wir mit der entsprechenden Förderschule eng zusammen. Die Lehrer*innen kommen dann in die Einrichtung, beobachten und testen die Kinder. Ein Austausch über den Entwicklungsstandes des Kindes findet statt.

Berufsfachschulen

Durch die Ausbildung zur Erzieher*in – Kinderpfleger*innen – PIA stehen wir mit folgenden berufsbildenden Schulen in Kontakt: Alexandrine Hegemann Berufskolleg, Herwig-Blankertz Berufskolleg, Berufskolleg Castrop-Rauxel.

Familienzentren der Gemeinde St. Antonius

Alle 7 Familienzentren des Verbundes sind untereinander vernetzt. Es finden regelmäßige Konferenzen und Arbeitskreise statt.

Arbeitskreise

Auf Ebene der Stadt Recklinghausen finden regelmäßige Treffen statt. (Kinder unter 3, Inklusion, Religionspädagogik)

Jugendamt

Über das Familienbüro sind wir mit der Stadt Recklinghausen vernetzt. Wir stehen in Kontakt zu verschiedenen Ansprechpartnern (Inklusion, Kindeswohlgefährdung)

Logopädische Praxen

Sollte die Sprachentwicklung eines Kindes nicht alters- und entwicklungsbedingt ausgeprägt sein, weisen wir die Eltern darauf hin, dem Kinderarzt dieses mitzuteilen. Dieser kann eine logopädische Behandlung verschreiben. Auch die Logopäden fordern von uns Berichte und Beobachtungen in Einzelfällen an. Die ambulante logopädische Förderung kann in Einzelfällen auch in unserer Einrichtung stattfinden.

Ergotherapeutisch Praxen

Wenn wir Auffälligkeiten in der Entwicklung eines Kindes beobachten, z.B. Wahrnehmungsstörungen, ADS – Syndrom, Hyperaktivität, Auffälligkeiten der Grob, -und Feinmotorik, weisen wir die Eltern darauf hin, mit dem Kinderarzt über unsere Beobachtungen zu sprechen. Der Arzt kann eine Ergotherapie verordnen. Auch hier sind Berichte und Beobachtungen zum Entwicklungsstand eines Kindes von größter Bedeutung.

Psychologische Beratungsstelle/ Erziehungsberatung im Vest

Nicht nur im Umgang mit auffälligen Kindern, sondern auch bei der Entscheidung von Schulreife, Entwicklungseinschätzung eines Kindes steht die psychologische Beratungsstelle hilfreich zur Seite. Voraussetzung für die Beratung ist immer die Freiwilligkeit. Das heißt: Eltern müssen eine Beratung wünschen. Selbstverständlich unterstützen wir die Arbeit der Beratungsstelle, indem wir mit päd. Beobachtungen und Entwicklungsberichten sowie Gesprächen den Eltern und Mitarbeiter*innen der Beratungsstelle zur Seite stehen. Eine Beratung ist kostenlos und kann von jedem in Anspruch genommen werden.

Familienhilfe der Stadt Recklinghausen

Bei Bedarf vermitteln wir den Eltern den Kontakt.

Kinder- und Fachärzte

Sollten uns bei einem Kind Entwicklungsverzögerungen auffallen, verweisen wir die Familien an die dafür zuständigen Kinder- und Fachärzte (HNO – Pädaudiologie; Entwicklungsdiagnostik - Endokrinologie). Diese können weitere Diagnostikverfahren einleiten.

Zahnärztlicher Dienst des Gesundheitsamtes

Jährlich besucht uns der Zahnarzt des Gesundheitsamtes, um eine Untersuchung der Kinderzähne durchzuführen. Die Eltern werden schriftlich über das Ergebnis der Untersuchung informiert.

Um Eltern einen Einblick in die Arbeit der verschiedenen Institutionen zu geben, laden wir in regelmäßigen Abständen Referenten der Institutionen ein.

Elternabende zu verschiedenen Themen sind uns Mitarbeiter*innen ein besonderes Anliegen und somit sehr wichtig für eine Zusammenarbeit.

Kontakt

Kath. Familienzentrum RE
Herz - Jesu

Karin Ronge
Niederstr.29
45663 Recklinghausen

Telefon: 02361-81228
E-Mail: Kita.herzjesu-recklinghausen@bistum-muenster.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Familienzentrum RE Herz - Jesu