Katholisches Familienzentrum RE Herz-Jesu
Katholisches Familienzentrum RE Herz-Jesu

Spaziergang und Bewegung

Bei Eintritt in den Kindergarten bitten wir die Eltern um eine Einverständniserklärung, dass Ihr Kind an Spaziergängen teilnehmen darf.

Die Lage unserer Einrichtung ist optimal um in Kürze Wald und Feld zu erreichen. Es ist uns ein Anliegen, dass Kinder die Natur und ihren Wandel im Jahreskreis erleben. Der Duft des Frühlings, das Rauschen des Herbstes und die gedämpfte Stille im Schnee (Winter) Kinder erleben zu lassen, halten wir für sehr wichtig. Pflanzen, Felder und auch Tiere der Natur verändern sich. Wir machen Kinder sensibel für diese Dinge. Bewegung in der Natur stärkt die Abwehrkräfte, macht müde und wirkt sich positiv auf die Entwicklung eines Kindes aus. Die Kinder lernen mit allen Sinnen, begreifen sich selbst als Teil der Natur.

Unser Bewegungsraum steht jeder Gruppe an verschiedenen Wochentagen zur Verfügung.

Im Bewegungsraum kann eine Bewegungsbaustelle, eine Entspannungsreise, ein Fußballspiel oder Tanz und lebendiges Spiel stattfinden. Das Turnen fließt in den Tagesablauf mit ein, d.h., dass während der Freispielphase geturnt wird. Dieses richtet sich in seiner Planung nach dem Alter, den Interessen und dem jeweiligen Bewegungsdrang der Kinder.

In der Turnhalle befinden sich Haken für die Turnbeutel hier können die Kinder, Turnschuhe, Turnhose und T- Shirt aufbewahren. Das Turnzeug sollte immer zur Verfügung stehen, da situationsorientiert Untergruppen den Bewegungsraum individuell nutzen. Um die Motorik der Kinder möglichst gut zu fördern, bieten wir neben angeleiteten Bewegungsspielen auch Bewegungslandschaften an, in denen die Kinder frei ausprobieren können. Übers „Herumtoben“, Klettern, Rollen, Verstecken, Springen, werden der Einfluss der Schwerkraft und das Zusammenwirken der verschiedenen Teile des Körpers gefühlt. Dies ist Voraussetzung für ein gutes Körpergefühl. Wichtig ist eine Auswahl an Materialien die sowohl Neugierde als auch Schwierigkeit mit sich bringen. Unvorhersehbares und Zufälliges soll Platz finden. Im Spiel ein „Risiko“ einzugehen und nicht genau zu wissen was an neuen Erfahrungen gesammelt werden kann fördert die allgemeine Persönlichkeitsentwicklung des Kindes.

Das Kind erlernt beim Turnen…

  • durch selbständiges Handeln, intensives Wahrnehmen. (spüren, sehen, hören)
  • spielerisch das Gleichgewicht aufrecht zu erhalten
  • verschiedene Materialien und ihre Beschaffenheit kennen
  • durch das Abenteuer Mut zu zeigen
  • Körperbeherrschung, denn es macht bei jedem neuen Versuch Entwicklungsfortschritte
  • Orientierung im Raum

 

Das wichtigste ist jedoch immer die eigene Motivation und Freude am Tun, denn nur so kann ein Lernprozess entstehen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Familienzentrum RE Herz - Jesu